Alle Beiträge von Herbert

Wie macht man den perfekten Espresso?

Sie brauchen mehr als nur eine teure Siebträger-Maschine, wenn Sie wirklich einen fantastischen Espresso wollen.

 

Der Kaffee ist natürlich die klare Basis.

Kaffee mit einem Röstdatum zwischen etwa neun und elf Tagen nach dem Rösten ist hervorragend. Brasilianischen dunkel gerösteten Bohnen sind eine gute Wahl, dunkle Röstungen sind in der Regel dabei komplexer, mit Schokoladen- und Karamellaromen; hellere Röstungen sind fruchtiger und blumiger.

 

Der Geschmack, den Sie am Ende erhalten, hängt von der Wassertemperatur, der Menge des Kaffees, der Flüssigkeitsmenge des Espressos, die Sie zubereiten und der Mahlkonsistenz ab.
Mit einer digitalen Waage und einen Timer können Sie an Ihrem Rezept arbeiten.

 

Mahlen Sie immer die Kaffeebohnen kurz vor dem Brühen, wie auch für jede andere Kaffeeart. Der richtige Mahlgrad ist dabei entscheidend. Ist der Kaffee zu fein gemahlen schmeckt der Espresso bitter und verbrannt. Zu grobe wird der Kaffee schwach, wässrig und auch etwas sauer.
Als guten Startwert kann man sich an Kristallzucker orientieren, aber letztlich muss man mit jeder Maschine und Mühle so lange probieren bis man zum richtigen Grad kommt.

 

Die Temperatur sollte je nach Maschine auf 92C°-96C° eingestellt sein.
Bei einem 30 ml Doppel-Espresso sollte die Kaffeemenge bei 14-18g liegen, wobei 14g wohl einem traditionellen italienischem Rezept entsprechen.
Die Brühzeit sollte dann bei 25-30 Sekunden liegen, aber wie immer muss die eigene Zeit durch Testen ermittelt werden.

Wichtig: die Kaffeemaschine sollte sauber gereinigt sein, Ölrückstände verschlechtern den Geschmack erheblich. Die Tasse sollte möglichst vorgewärmt werden.

Hannes von Coffee Circle erklärt in diesem Video die Grundlagen der Espresso-Zubereitung

Verismo – Eigene Kaffeekapseln von Starbucks

Starbucks hat vor eigene Kaffeekapseln unter dem Namen Verismo auf den Markt zu bringen. Als Partner hat man die deutsche Firma Krüger GmbH, die bisher mit K-Fee schon ein System hergestellt haben, an Board.
Laut coffeetrends.de wird noch dieses Jahr Das Kapselsystem auf den Markt kommen.

Das K-fee System habe ich selber noch nie getestet, aber auf kaffee-nachrichten.com  gibt es ein wenig dazu zu lesen. Man kann jedenfalls gespannt sein. Starbucks wird sicherlich viel Aufmerksamkeit bekommen und für jeden Geschmack eine eigene Kaffeesorte anbieten.

Günstige Preise sind aber eher unwahrscheinlich, wenn man daran denkt wie sich die Marke auch sonst positioniert. Der Kampf um Marktanteile beim Portionskaffee wird jedenfalls spannend bleiben. Man kann davon ausgehen, dass sicher schon nach kurzer Zeit auch die ersten kompatiblen Kapselsysteme für Verismo Kaffeemaschinen auftauchen werden.

Kaffeebohnen im Test

Am Wochenende habe ich mit Freunden Kaffeebohnen und Mahlkaffee getestet. Wir sind dabei nicht besonders wissenschaftlich vorgegangen, sondern jeder hat eine Mokkamaschine und Kaffee mitgebracht. Dann haben wir alle gleichzeitig gemacht, und uns das Testen mit etwas Kuchen versüßt. Jeder konnte dann seine Top 3 nennen, und so ergab sich dann doch ein recht klares Bild.

Getestet haben wir folgende Kaffeebohnen:
– Jacobs Krönung
– Espresso von illy
– Magico von Penny
– Tchibo Beste Bohne

 

Das Ergebnis war:
– Espresso von illy (Testsieger)
– Magico von Penny
– Jacobs Krönung
– Tchibo Beste Bohne

Im Test war der Kaffe von illy einfach der Beste, sogar eine kleine Crema haben wir mit der Mokkamaschine hinbekommen, mit einer richtigen Espresso-Maschine würde das natürlich noch besser. Überraschend gut war auch das Kaffeearoma von Magico, hier bekommt man einen kräftigen Geschmack für einen guten Preis!

Welcher Kaffee ist euer Lieblingskaffee?

Nespresso kompatible Kapseln bei Spar

Spar hat jetzt seit einiger Zeit ein Kaffeekapseln im Angebot die kompatibel zum Nespresso Kaffeekapsel-System sind.

Es gibt dabei 4 Geschmackssorten:

–          Espresso Arabica

–          Espresso Crema

–          Espresso Intenso

–          Espresso DEC

In jeder Packung sind 10 Kapseln zu einem Preis von 2.99€, das ist doch 20-25% billiger als die Originalkapseln.

Getrunken habe ich den Espresso Crema, zunächst ist mir mal aufgefallen dass die Kapseln leicht anders aussehen, und man wohl die Kapsel mit etwas mehr Kraft einlegen muss. Ob das langfristig für die Nesspresso-Maschine gut ist weiß ich nicht. Geschmacklich fand ich den Kaffee nicht gerade, aber wenn der Kaffee schon Crema heißt, erwarte ich mir auch eine solche, da hat Nespresso doch etwas die Nase vorne.

Fazit: Bei Angeboten, wo der Preis unter den 2.99€ ist, kann man zwar dann doch spürbar sparen, aber der Geschmack ist leider nicht so gut wie bei den Originalkapseln.

Andere Blogs zum Thema:
Kaffe Standardkapseln braucht das Land

 

 

Günstige Kaffeemühlen – Test der Siemens MC23200 Schlagmesser Kaffeemühle

Frisch gemahlener Kaffee schmeckt einfach besser, selbst in der besten Dose raucht gemahlener Kaffee schneller aus und verliert Aroma, da hilft eigentlich nur schneller trinken ;->

Eine Lösung ist eine elektrische Kaffeemühle, damit man seine Kaffeebohnen selber mahlen kann.
Ich habe mich für die Siemens MC23200 Schlagmesser Mühle entschieden. Bei Amazon gibt es diese um 30 €, günstige Kaffeemühlen kosten zwischen 15-40 €, die Beschreibungen und Bewertungen sind aber alle recht ähnlich. Bei den 15€ Geräten sieht man natürlich öfters Meldungen dass die Mühlen schon recht früh einen Defekt haben, aber auch bei 30 € muss man sich klar sein, dass man noch kein Top Gerät bekommt. Schlagmesser sind für eine Kaffee Mühle im „normalen“ Hausgebrauch aber sicherlich ok.

Womit hat mich die Siemens Kaffeemühle überzeugt:

–          Sehr fein gemahlener Kaffee

–          Leise

–          Füllmenge ist ausreichend

–          Das Mahlfeld, der „Behälter“ in dem die Bohnen sind,  ist schräg, so wird auch wirklich alles gemahlen

–          Der Mahlgrad der Kaffeebohnen lässt sich über die Mahldauer dosieren

 

Negativ war, dass kein Pinsel beiliegt, den man aber für die Reinigung der Maschine unbedingt notwendig, die paar Cent Produktionskosten die Siemens da spart nerven einen schon.

Fazit: Der Kauf hat sich für mich gelohnt, der kleine zeitliche Mehraufwand für einen guten Kaffee lohnt sich.

Tests zu anderen Kaffeemühlen:

Auf coffeeness.de: Tchibo Kaffeemühle

 

Nespresso kompatible Kapseln bei Billa – Ethical Coffee Company

Konkurrenz belebt ja bekanntermaßen das Geschäft, und bisher was Nespresso hier ja wirklich auch verwöhnt, da es schlicht keine Kaffeekapseln kompatibel zu Nespresso gab.

Der Rewe-Konzern hat mit dem Kapselsystem von der Ethical Coffee Company vor dies zu ändern.
Zunächst war ich mal etwas über den Preis enttäuscht, bei Billa kosten die Kaffeekapseln 2.89 € , das billiger, aber doch nicht sehr viel mehr – hier hätte ich mir schon etwas mehr erwartet. Aber wahrscheinlich hat man auch hier immer wieder Chancen auf Aktionen, und dann könnte es auch schon mal wesentlich günstiger werden.

Die Kaffekapseln werden aus Pflanzenfasern und Maisstärke erzeugt, so gibt es mal nicht ganz so viel Alumüll, man kann die sogar auf den Kompost geben. Das finde ich schon ein echtes plus. Die Packungen sind mit 10 Kapseln nicht riesig, die Kapseln sind noch in einer Plastikhülle, wohl damit der Kaffee nicht ausraucht. Das heißt aber umgekehrt wohl auch, dass man die 10 Kapseln nicht ewig stehen lassen kann.
Derzeit gibt es vier Geschmacksarten: Espressivo, Cremonso, Amonioso und Decarabica (Koffeinfrei).
Auf der Firmenhomepage gab es noch eine fünfte Sorte, nämlich Indiad’Oro, die ich bei Billa aber nicht gesehen habe.

Der Cremosso, den ich probiert habe, es war kein schlechter Cappucino,

Mein Fazit:

Den Ökoaspekt finde ich sehr gut, beim Preis habe ich mir etwas mehr erhofft. Die getestete Sorte war geschmacklich ok. Es wird jedenfalls spannend ob Billa die Nespresso kompatiblen Kaffeekapseln im Sortiment behält, ich gehe aber davon aus dass das so bleibt.

 

Andere Tests:
http://hubert-mayer.de/2011/10/rewe-espresso-kapseln-der-ethical-coffee-company-ein-brauchbarer-nespresso-ersatz-ein-test/

http://www.kaffeepadmaschinen-test.de/nespresso-kapseln-bei-rewe-das-ist-der-neue-ehtical-coffee-company-espresso-539

Cremesso Test & Aktion

Im Moment gibt es in Österreich von Cremesso einen Gutschein von 30 € zur Maschine dazu, das ist gar nicht schlecht, damit bekommt man immerhin ca. 100 Tassen zum Gerät dazu!
Der Cremesso im Test:
Diese Woche hatte ich das Glück, dass es den Kaffee bei einem Kundentermin gab. So mag ich das ;->
Da es ein langer Termin war, gab es zuerst einen Cremesso Espresso und am Ende einen etwas milderen Cremesso Crema. Mit beiden war ich sehr zufrieden, persönlich fand ich den Espresso besser, hier macht sich bei dem Kaffeesystem vor allem der hohe Druck der Cremesso-Kaffeemaschine bezahlt. Das ist leider nicht bei allen Kapselsystemen so.

Geschmacklich würde ich Cremesso doch deutlich besser als Martello sehen, aber etwas unter Nespresso. Das entspricht auch so ziemlich dem Preis der Cremesso-Kapseln. Hier bekommt man ca. 25 Stück für 5 €, wobei ein wesentlicher Vorteil zu Nespresso & Martello ist, dass es diese in viel mehr Geschäften gibt. So gibt es z.B. auch Cremesso bei Interspar.
Wer nach einem guten Preis/Leistungsverhältnis sucht, ist mit Cremesso wohl durchaus gut beraten.

Nespresso für Hotels und Pensionen?

Heute habe ich einen interessanten Blogbeitrag unter http://www.rosenstingl.net/blog/index.php?/archives/56-Bezeichnung.html gelesen. Dabei ging es darum, dass es wirklich eine gute Idee wäre in Hotels und Frühstückpensionen einen Nespresso zu bekommen.
Ein guter Kaffee stellt für mich als Gast wirklich einen spürbaren Mehrwert dar, besonders beim Frühstück vermisst man hier ja oft einen guten Kaffee, und wenn das Zimmer noch so toll war, bleibt dieser negative emotionale Eindruck hängen.

Also liebe Pensionsbesitzer, überlegt euch das!

Tchibo / Eduscho Cafissimo Kaffeekapseln im Test

Eduscho hat mit Cafissimo sein eigenes Kaffekapselsystem. Cafissimo ist im Vergleich zu Nespresso deutlich günstiger, und durch das dichte Filialnetz in Ballungszentren kann man auch recht einfach Kapseln kaufen.

Getrunken habe ich jetzt bei einem Freund Cafissimo Espresso Grande. Als Start gab es einen kleinen Espresso, der schon recht stark war, für mich nicht schlecht, aber für viele doch etwas zu heftig. Nach einem guten Tortenstück probierte ich dann einen zweiten, allerdings großen Espresso. Je nachdem für welche Größe man sich entscheidet ist die Crema auch etwas anders, der größere Espresso war hier besser.

Im Vergleich mit Nespresso würde ich Nespresso doch noch vorne sehen. Bei Cafissimo im Vergleich zu Martello fand ich den Geschmack von Cafissimo aber besser.
Da ich aber nur zwei Cafissimo Espresso getrunken habe, kann ich noch nichts zu den anderen Kapseln sagen.
Die Preis/Leistung fand ich für ein Kapselsystem schon ganz ok. Die verwendete Kaffeemaschine Cafissimo Aubergine kann neben den Kapseln noch Filterkaffee machen, um 66€ kostet das Gerät auch nicht die Welt.

Vergleich Hofer / Aldi Martello Kaffeekapseln mit Nespresso

Zunächst mal gleich an alle Kaffee-Spezialisten die eine Siebträgermaschine haben: Dieser Artikel befasst sich mit Martello Kaffee von Hofer bzw. Aldi. Also bitte nicht darüber aufregen, viele trinken den Kaffee und sind damit auch sehr zufrieden.

Selber war ich sehr gespannt wie der Martello Kaffee schmeckt, und wie Martello im Vergleich zu Nespresso ist.

Das Martello-Kaffeekapsel-System kann man in jedem Hofer in Österreich kaufen, bzw. auch bei Aldi in der Schweiz und Deutschland. Der Preis ist mit ~1.99 für 10 Kaffeekapseln sehr günstig.

Getrunken habe ich den Martello Intensivo, im Geschmack konnte der nicht mit Nespresso mithalten. Im Internet findet man auch Vergleiche von Martello zu Nespresso, die über die Crema schreiben.
Ich beschränke mich da eher auf ein: nicht schlecht, aber einfach nicht so intensiv.

Der Preis ist aber wesentlich günstiger, und wenn man ein Kapselsystem für den kleinen Geldbeutel sucht, sollte man es zumindest einmal probieren.